Startseite --> Hobby --> Cabrio --> Cabrio Tour im Juni 2006

 

 

Meine Reisen mit dem Cabrio

Cabrio-Tour im Juni 2006

6 Tage
Achenpass, Gerlospass, Großglockner,
ital. Küstenstrasse bis Bellaria (Italien / Adria)

 

... wir sind oben am Großglockner ...

 

Wann: Donnerstag 08. Juni bis Dienstag 13. Juni 2006

Dauer: 6 Tage

Ziel: Nach dem Motto: "Der Weg ist das Ziel" - Mit dem Cabrio gemütlich über den Großglockner zum Familientreffen
          nach Bellaria und ein paar Tage kulinarisch verwöhnen lassen.

Beschreibung:
    Anreise Tag 1:
        Deutschland: Nürnberg (Start), Sylvenstein-Stausee,
        Österreich: Achenpass, Gerlospass, Großglockner,
        Italien: Cortina d'Ampezzo, Ponte nelle Alpi (Belluno - 1. Übernachtung)

    Anreise Tag 2:
        Italien: Belluno, vorbei an Venedig, Küstenstrasse bis Bellaria (unser Sekundärziel)

 


Anreise Tag 1: Donnerstag - Nürnberg, Sylvenstein-Stausee, Achenpass, Gerlospass, Großglockner, Belluno

 

... Matze und Reiner vor dem Start in Nürnberg ...

Wir erreichen den : Sylvenstein-Stausee

... am Sylvenstein-Stausee in Richtung Achenpass ...

 

... am Sylvenstein-Stausee in Richtung Achenpass ...

 

... der Sylvenstein-Stausee ...

Der nächster Halt ist der Achenpass

... Aussichtspunkt am Achenpass ...

... mit herrlichen Blick runten ins Tal / Zillertal ...

Der nächster Halt ist am Gerlospass

... kurzer Stopp nach Gerlos am Stausee bei Königsleiten ...

 

... auf dem Weg Richtung Krimml ...

 

... die Krimmler Wasserfälle ...

 

... die Krimmler Wasserfälle ...

 

... und schon geht es wieder runten Richtung Mittersill und nach Zell am See ...

 

... langsam kommen wir zum High Light des Tages ...

 

... die Berge werden immer höher und es liegt auch mehr Schnee ...

 

... man kann nicht oft genug anhalten um alles festzuhalten ...

 

... die Auffahrt zum Großglockner ...

 

... der Blick zurück ins Tal ...

 

... die Spannung steigen nach jeder Kurve ...

 

... wir sind oben angekommen ...

 

... ein super Wetter mit einem herrlichen View ...

 

... ein gigantisches Bergmassiv und trotz Sommer Massen an Schnee...

 

... es dauert jedes Jahr lang, bis die Durchfahrt schneefrei ist ...

 

... viele Kurven und eine herrliche Landschaft führten uns Richtung Cortina d'Ampezzo und weiter ...

 

... im Ort: Belluno, kurz vor Venedig, finden wir einen Platz zum Übernachten ...

 


Tag 2: Freitag 09. Juni 2006 - Belluno, vorbei an Venedig, Küstenstrasse bis Bellaria ( Adria)

 

... Hotel da BENITO in Ponte nelle Alpi (Belluno) kurz vor Venedig ...

 

... kurzer Stopp ...

 

... und Matze hatte auch viel Spaß ...

 

Ab Belluno fuhren wir weiter Richtung Süden,
vorbei an Venedig,
entlang der Küstenstraße
bis Ravenna
und weiter bis kurz vor Rimini.

 

... ist doch geil mein kleiner Sportflitzer ...

 

... einsteigen, denn Bellaria und die Spaghetti warten schon ...

 

Wir erreichen unser zweites Ziel:
Bellaria / Igea Marina an der Adriaküste in der Nähe von Rimini!

... wir sind in Bellaria im Hotel Parini angekommen ...

 

... am Strand ...

 

... am Strand ...

 

... Matze im Hotel Parini ...

 

Zwei Worte zu Bellaria:

Ich fahre seit meinem 10. Lebensjahr fast jedes Jahr nach Bellaria. Zuerst als Kind, dann mit Freundin, dann mit Ehefrau und eigenen Kindern und jetzt fahren die Kinder bereits alleine dort hin.

Vielleicht wird bald auch mein erster Enkel zum ersten Mal nach Bellaria kommen.

Viele Leute sagen, sie würden niemals ein zweites Mal an den selben Urlaubsort fahren. Ich kann den Spirit von Bellaria schlecht erklären.

Alle Jahre kommen viele Freunde, Familien und Verwante nach Bellaria. Es ist für mich wie ein großes Familientreffen. Vielleicht ähnlich wie an Weihnachten.

Ja, man könnte vielleicht fast schon sagen, fällt Bellaria aus ist es wie wenn Weihnachten ausfallen würde!

 

Das Essen ist ausgezeichnet, die Entfernung zum Strand beträgt nur ca. 50 Meter (ohne große Strassen und Autos), der Gastgeber (Familienbetrieb) ist familiäre und überaus freundlich!

Es ist ein Ort, an dem man die Kinder auch einmal etwas los lassen kann. Die Eltern bekommen dadurch auch mehr Zeit für sich und dadurch mehr Erholung und profitieren mehr vom Urlaub!

 


Der Sinn der Reise war:

A: Cabrio fahren!

... nach dem Motto: "der Weg ist das Ziel!" - Bad Tölz, Sylvensteinstausee, Achenpass, Zillertal, Gerlospass, Großglockner, Cortina d'Ampezzo und die Küstenstrasse bis Bellaria.

B: Kurzurlaub in Bellaria!

... nach dem Motto: "alle Jahr wieder bella Bellaria!" - Familie und Freunde treffen, kulinarisch verwöhnen lassen, essen, trinken und etwas Sonne.

Alles in Allem war es eine gelungene und sehr interessante Reise.
Wir haben viel gesehen und erlebt und es hat super viel Spaß gemacht.
Nach ein paar Tagen in Bellaria fuhren wir wieder zufrieden zurück nach Nürnberg.

 

 

 

RCSt.: 01.04.2018